www.brandauer-es.de


./images/ubflogoganzklein1.gif
./images/VersicherungsmaklerausLeidenschaft1.gif

Uwe Brandauer

Diplom-Betriebswirt &

Versicherungskaufmann

Schenkenbergstraße 18/1

73733 Esslingen

Tel.: 07 11 / 91 89 39 0

Fax: 07 11 / 91 89 39 20


images/home.gifimages/suche.gifimages/sitemap.gif

images/neu-1.gif

images/Video.jpg

Aktuelle Informationen

  • B R A N D N E U

  • Archiv 2011-2013 - Ältere Artikel
  • Archiv 2006-2010 - Ältere Artikel
  • Archiv 2004-2005 - Ältere Artikel
  • Archiv 2003 - Ältere Artikel
  • Unser Motto des Jahres
  • Vorstellung

  • Einführung
  • Unternehmensbereiche
  • Ihre Vorteile
  • Produktübersicht
  • Unternehmenshistorie
  • Unsere Produkte

  • Personenversicherungen
  • Krankenversicherung
  • Privatversicherungen
  • Freizeitversicherungen
  • Vers. für Gebäudeeigentümer
  • Betriebliche Personenvers.
  • Betriebliche Versicherungen
  • Vorsorgemöglichkeiten ab 2005
  • Kapitalanlageprodukte
  • Für unsere Kunden

  • Allgemeine Änderungen / Checklisten
  • Angebote
  • Schadensmeldungen
  • KFZ-Unfall: Was ist zu tun ?
  • Verbesserungsvorschläge
  • Privat: Nützliche Formulare
  • Gewerblich: Nützliche Formulare
  • Kundenzeitung und Kundenlinks
  • Kuriositäten
  • Tarifberechnungen / Online-Abschlüsse

  • Gesetzliche Krankenkassen vergleichen/wechseln
  • Reiseversicherungen
  • Handyversicherung
  • ebike/Pedelec Fahrradvollkasko-versicherung
  • Sterbegeldversicherungen
  • Krankenzusatz-Versicherungen
  • Kontakt

  • Impressum
  • Unser Team
  • Anfragen
  • Anfahrt/Bürozeiten
  • AGB
  • Referenzen

  • Referenzliste
  • Wichtige Hinweise - hier lesen

  • Haftung/Rechtshinweis/Datenschutz- erklärung/Widerrufsrecht
  • Meinungsumfrage
  • spacer

    Unsere Produkte - Vorsorgemöglichkeiten ab 2005


    ./images/ruhestand1.jpg
  • Überblick über die Vorsorgemöglichkeiten 2005
  • Was war bis und was ist ab 2005?
  • Formular zum Herausfinden Ihrer persönlichen Vorsorge
  • Ruhestandsplanung (NEU)

  • Überblick über die Vorsorgemöglichkeiten 2005


    Überblick über die Vorsorgemöglichkeiten 2005:

    Schichten Produkte steuerliche Abzugsfähigkeit Steuern bei der Auszahlung Vor-(+) bzw. Nachteile(-)
    Schicht 1: gesetzliche Rente ab 2005: 60% der Beiträge max. 12.000 EUR ab 2005: 50% der Rente ist zu versteuern + Schutz vor Hartz IV und Pfändungen
       landwirtschaftliche Alterskassen Schrittweise Erhöhung des Satzes um 2 % pro Jahr Schrittweise Erhöhung um 2% bis 2020 = 80 % dann 1% Schritte + steuerlich geförderte Beiträge
    Basis- berufsständische Versorgungswerke ab 2040: 100% der Beiträge max. 20.000 EUR ab 2040: sind 100% der Rente zu versteuern + Selbstständige profitieren am ehesten von den Freibeträgen
    vor- neue private kapitalgedeckte Leibrente (Rürup-Rente) - nur lebenslange Rente möglich
    sorge - keine Absicherung der Kinder
       - Auszahlung erst ab Alter 60
    Schicht 2: Riester-Rente 2% des sozialversicherungspflichtigen Einkommens max. 1.050 EUR sind sonderausgabenabzugsfähig voll nachgelagerte Besteuerung + Schutz vor Hartz IV und Pfändungen
       bis zu 30% des Kapitals kann zum Rentenbeginn ausgezahlt werden wird aber voll versteuert + hohe Zulagen bei geringen Einkommen und viel Kindern
    Zusatz- - ab 2006 Unisextarife (schlechtere Rendite für Männer)
    vor- - Begünstigung nur für Ehegatte oder Kinder
    sorge betriebliche Altersvorsorge max. 4% der BBG zur gesetzlichen Rentenversicherung (BBG 2.496 EUR) plus 1.800 EUR voll nachgelagerte Besteuerung +Schutz vor Hartz IV und Pfändungen
       + Rechtsanspruch auf Entgeldumwandlung
       - Auszahlung erst ab Alter 60
    Schicht 3: Kapitalbildende Lebensversicherung kein Sonderausgabenabzug mehr möglich bei Kapitalauszahlung: Versteuerung Diff. Abl.Leistung - Beiträge + Kapitalauszahlung Teilentnahme oder Rente möglich
       Ausnahme: Verträge mit Mindestlaufzeit 12 Jahre und Endalter mind. 60 dann nur 50% zu versteuern + bei Rentenzahlung niedriger Ertragsanteil
    andere + freie Hand bei der Hinterbliebenenabsicherung
    private - Besteuerung der Auszahlung
    Vorsorge Rentenversicherung mit Kapitalwahlrecht kein Sonderausgabenabzug mehr möglich Kapitalwahl siehe oben - kein Schutz vor Pfändungen oder Hartz IV (Freibetrag 200 EUR pro vollendetem Lebensjahr)
       Ertragsanteilbesteuerung bei Renten (aber gesenkt) - Sonderausgabenabzug nicht mehr möglich

    Ohne eine umfassende Analyse des Bedarfes und eine ausführliche Beratung dürfte es dem einzelnen allerdings schwer fallen, sich in dem neuen Altersvorsorgesystem zu Recht zu finden. Wir stehen Ihnen daher bei Fragen oder für eine persönliche Beratung gerne zur Verfügung. Klicken Sie auf diesen Link, damit Sie selbst eine Vorauswahl treffen können.

    ./images/ubflogoganzklein1.gif Mitglied im ./images/vdvmlogotrans.gif und ./images/vemalogotrans.gif und ./images/vvbklein.gif und Fördermitglied im ./images/logobwv.gif Besuchen Sie unsere ./images/facebook.jpg-Seite Bewerten Sie uns auf ./images/googleplus.jpg Google+

    © 2000-2017 by Uwe Brandauer (Alle Rechte verbleiben beim Autor)
    Diese Seite wurde von CMS(PHP) in 0.005 Sekunden erstellt.
    Die letzte Änderung der Seite wurde am 17.03.2016 vorgenommen.